Wählen Sie ein anderes Land oder eine andere Region, um Inhalte für Ihren Standort anzuzeigen.

Charity-Aktion: „Fiege verschenkt sein bestes Hemd“

Fiege verschenkt die Logofläche auf dem Preußentrikot
V.l.n.r.: Sascha Hildmann, Cheftrainer des SC Preußen Münster, Profispieler Alexander Langlitz sowie Fiege-Vorstand Martin Rademaker präsentierten die Aktion im Preußenstadion. (Foto: FIEGE)

Hauptsponsor des SC Preußen Münster stellt die Logofläche auf dem Trikot für regionale Kinder- und Jugendhilfeorganisation zur Verfügung

Greven/Münster, 30. März 2021 – Fiege und der SC Preußen Münster setzen zu den letzten beiden Heimspielen der Saison ein gemeinsames Zeichen für die Kinder- und Jugendhilfe in der Region. Der Logistikdienstleister, der zu Beginn der laufenden Spielzeit als Hauptsponsor für den Traditionsverein einsprang, stellt seine Sponsorenfläche auf der Trikotbrust im Mai für den guten Zweck zur Verfügung. Vereine und Organisationen, die sich in der Region für Kinder und Jugendliche einsetzen, können sich über die Fiege Homepage bewerben. Der Gewinner wird per Instagram/Online-Voting bestimmt, die Bekanntgabe erfolgt Ende April.

„Zu Beginn der Saison sind wir mit dem Motto ‚Aus der Region für die Region‘ dem SC Preußen Münster nach dem Abstieg zu Hilfe geeilt. Dieses Versprechen wollen wir nun einlösen“, sagt Martin Rademaker, Vorstandsmitglied der Fiege Gruppe. Deshalb hat sich der Logistikdienstleister gemeinsam mit dem Sportclub entschieden, seine Sponsorenfläche auf der Trikotbrust an den letzten beiden Heimspieltagen für den guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Rademaker: „Mit der Aktion ‚Fiege verschenkt sein bestes Hemd‘ wollen wir ein Zeichen setzen für die vielen Menschen, die sich in unserer Region für Kinder und Jugendliche stark machen. Gerade im Zuge der Corona-Pandemie genießt das besondere Aktualität, denn unsere Kleinsten sind von Kontaktbeschränkungen, geschlossenen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sowie fehlenden Freizeitaktivitäten besonders betroffen.“

Für die Auswahl einer Organisation hat sich das Grevener Familienunternehmen einen dreistufigen Bewerbungsprozess ausgedacht. „Vereine, Verbände und soziale Einrichtungen aus der Region können sich ab heute über ein interaktives Formular auf unserer Homepage bewerben“, so Rademaker. Aus allen eingehenden Vorschlägen werden Unternehmens- und Vereinsleitung gemeinsam fünf Organisationen herausgreifen. Per Instagram-/Online-Voting wählt die Community anschließend den Gewinner aus, der Ende April bekanntgegeben wird.

Peter Niemeyer, Sportdirektor des SC Preußen Münster, erklärt: „Wie unser Verein ist auch Fiege tief im Münsterland verwurzelt und unterstützt seit Jahren soziale Projekte in der Region. Dass wir die Saison mit einer gemeinsamen Aktion abschließen können, freut uns sehr.“ Die Sondertrikots werden die Spieler des SC Preußen Münster zu den letzten beiden Heimspielen gegen Fortuna Köln (8. Mai) und Rot-Weiß-Oberhausen (29. Mai) tragen.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2019 mit rund 19.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mehr als 150 Standorte und Kooperationen in 14 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 3,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.