Wir reagieren FAST & FOCUSED auf die Sondersituation Corona

COVID-19

Informationen zur aktuellen Situation

Das Coronavirus hält Deutschland und Europa fest im Griff. Die restriktiven Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung des Virus verlangsamen sollen, schränken das öffentliche Leben massiv ein. Davon sind alle betroffen – jede und jeder ganz persönlich, auch wir als Unternehmen.

Als internationaler Logistikdienstleister sehen wir uns gerade jetzt in gesellschaftlicher Verantwortung. Unsere Aufgabe ist es, Waren- und Lieferketten aufrecht zu erhalten, damit die Versorgung gesichert ist. Darauf verlassen sich unsere Kunden.

Ende Februar haben wir dazu einen zentralen Krisenstab eingerichtet, der alle erforderlichen Maßnahmen plant und alle lokale Krisenstäbe koordiniert (Lokale Krisenstäbe finden alle Information hier. Für Zugangsdaten kontaktieren Sie bitte den krisenstab@fiege.com). An oberster Stelle steht dabei die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zu ihrem Schutz haben wir unsere Hygienevorschriften verschärft, von Reisen abgeraten und an allen Standorten Pandemiepläne erstellt.

Als Familienunternehmen wissen wir um die Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen sind Eltern und durch Schul- und Kitaschließungen momentan besonders zuhause gefordert. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir ihnen Hilfe und Unterstützung anbieten.

Die Aufgabe, die wir bewältigen müssen, ist ohne Zweifel groß. Deshalb halten wir bei Fiege zusammen. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern stellen wir uns den Herausforderungen: #wekeepitrunning.

Im Folgenden wenden wir uns ganz gezielt unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kunden und Geschäftspartnern. Per Mausklick kommen Sie direkt zu den für Sie relevanten Informationen.

 

Informationen für Mitarbeiter

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser zentraler Krisenstab entwickelt in Zusammenarbeit mit den lokalen Krisenstäben tagesaktuell Maßnahmen, die Ihre Gesundheit schützen und die Ausbreitung des Coronavirus erschweren soll. Zudem möchten wir Ihnen angesichts der aktuellen Situation auch für den privaten Raum die nötige Flexibilität geben. Deshalb informieren wir Sie an dieser Stelle noch einmal über unsere Angebote.

Betreuung von Angehörigen und flexibles Arbeiten

In vielen Bundesländern werden Notfallbetreuungen für Angehörige von Berufsgruppen angeboten, deren Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung sowie zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dient. Dazu zählt auch die Gesundheits- und Lebensmittelversorgung (Quelle: MAGS NRW – 13. März 2020). Bitte prüfen Sie, ob in Ihren Städten und Gemeinden entsprechende Angebote verfügbar sind.

Diejenigen, die die Kinderbetreuung selbst organisieren müssen, unterstützen wir mit flexiblen Arbeitszeiten, mobilem Arbeiten, Flexibilisierung der Schichtmodelle, Samstagsarbeiten. In Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat haben wir hierfür einen Orientierungsrahmen entwickelt, der Ihre Gesundheit schützen und die Ausbreitung des Coronavirus erschweren soll. Zudem möchten wir Ihnen auch für den privaten Raum die nötige Flexibilität geben. Bitte sprechen Sie dazu Ihren Vorgesetzten an.

Strenge Hygienevorschriften am Arbeitsplatz

Zu ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie zudem eindringlich, sich an folgende Hygienevorschriften zu halten:

  • Husten- und Nießetikette
  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen (20-30 Sekunden)
  • kein Händeschütteln
  • bewusstes Abstandhalten zu anderen Personen
  • Vermeiden unnötiger Kontakte

Sollten Sie Symptome bemerken, bitten wir Sie, vorsichtshalber zuhause zu bleiben und telefonisch ärztlichen Rat aufzusuchen. Wenn Sie unsicher sind, können Sie sich auf den Internetseiten der Gesundheitsbehörden oder des Robert Koch-Instituts informieren.

Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Vorgesetzten oder den zentralen Krisenstab unter krisenstab@fiege.com

 

Informationen für Kunden und Geschäftspartner

Liebe Kunden, liebe Geschäftspartner,

als verlässlicher Geschäftspartner sehen wir es als unsere Aufgabe, auch in Krisenzeiten unseren Betrieb aufrecht zu erhalten, um Liefer- und Versorgungsengpässe zu vermeiden. Sie können sich darauf verlassen, dass wir alle dafür erforderlichen Maßnahmen ergreifen.

Zu diesem Zweck wurden auf zentraler und lokaler Ebene Krisenstäbe einberufen, die die Umsetzung unseres Notfallplans koordinieren und bei Bedarf auf die regionalen Gegebenheiten an unseren Standorten anpassen. Alle Prozesse werden engmaschig überwacht, sodass wenn nötig sofort reagiert werden kann.

Notfallläger zur Aufrechterhaltung der Versorgung

Um Produktions- und Lieferketten für kritische Waren sicherzustellen, haben wir spezielle Notfallläger eingerichtet. Unter anderem betrifft das pharmazeutische und medizinische Versorgungsgüter sowie Lebensmittel und wichtige Produktionsmittel. Im Lager in Apfelstädt bei Erfurt gelten dazu besondere Sicherheits- und Hygienevorschriften. Gelagerte Produkte werden priorisiert und bei Bedarf strategisch sinnvoll auf verschiedene Standorte verteilt. Für den Warenverkehr können wir auf ein GDP-zertifiziertes Transportnetzwerk unserer Healthcare Business Unit zurückgreifen. Weitere Standorte werden in Kürze folgen.

Kostenlose Vermittlung von Lagerkapazitäten

Als weiteren Schritt unseres Notfallkonzepts haben wir das Onlineportal Flexfillment umgerüstet. Die Plattform vermittelt Lagerkapazitäten und steht Logistikern und Verladern kostenfrei zur Verfügung. So sollen Lieferketten optimiert, Transportwege verkürzt und Leerstände vermieden werden.

Nähere Informationen zu unseren Notfalllägern und der Plattform Flexfillment finden Sie hier

Für weitere Fragen zum aktuellen Betriebsstatus wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer.