Wählen Sie ein anderes Land oder eine andere Region, um Inhalte für Ihren Standort anzuzeigen.

FIEGE übernimmt Logistik für Onlinehandel Lobenbergs Gute Weine

Symbolbild Online-Weinhandel
FIEGE übernimmt Lager- und Distributionslogsitik für den internationalen Onlinehandel Lobenbergs Gute Weine. (Foto: iStock/gyro)

Greven/Bremen, 3. Februar 2022 – FIEGE ist neuer Logistikpartner der Lobenbergs Gute Weine GmbH & Co. KG. Seit Mitte 2021 steuert das Grevener Familienunternehmen die Lager- und Distributionslogistik für den internationalen Online-Weinhandel mit Sitz in Bremen. Neben dem Fulfillment übernimmt FIEGE für das über 6.000 Weine umfassende Sortiment auch Value Added Services wie Qualitätskontrollen, Konfektionierung oder Retourenmanagement.

Lobenbergs Gute Weine zählt zu den Marktführern im Online-Segment. Seinen Umsatz hat das Unternehmen seit 2018 mehr als verdoppelt, sodass das Logistik-Set-Up optimiert werden musste. Luca Lobenberg, CEO des Bremer Unternehmens, sagt über die Kooperation mit FIEGE: „Wir haben uns für einen strategisch starken Logistikpartner entschieden, um die positive Entwicklung der vergangenen Jahre auch in Zukunft zu gewährleisten. FIEGE überzeugt mit großem Know-how im E-Commerce sowie in der Wein- und Spirituosenindustrie.“

Die hochwertigen Weine für B2B- und B2C-Kunden müssen trocken, geruchsneutral und diebstahlsicher gelagert werden. Michael Suden, Regional Direktor bei FIEGE, freut sich, mit Lobenbergs Gute Weine einen weiteren renommierten Partner gewonnen zu haben: „Die Corona-Pandemie hat das E-Commerce-Geschäft im Lebensmittel- und Getränkesektor enorm befeuert. Speziell für diesen Markt bieten wir flexible Logistiklösungen, die branchenspezifische Expertise, exzellenten Service und kurze Lieferzeiten kombinieren.“

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2019 mit rund 19.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mehr als 150 Standorte und Kooperationen in 14 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 3,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.