Voll im Zeitplan: Fiege baut neuen Standort in Großburgwedel

Burgwedels Bürgermeister Axel Düker (r.) und Jan Fiege aus der Geschäftsführung bei Fiege Logistik, besichtigen die Baufortschritte am neuen Fiege-Standort in Großburgwedel.

Jan Fiege, Managing Director Real Estate, und Bürgermeister Axel Düker besuchen Baustelle in der Region Hannover

Burgwedel, 24. April 2017. Die ersten Wände stehen schon, etliche Pfeiler ragen meterhoch in die Luft: Der Bau des neuen Fiege-Standortes in Großburgwedel geht gut voran. „Wir liegen voll im Zeitplan und werden im Dezember  die Eröffnung feiern können“, sagt Jan Fiege, Managing Director Real Estate bei Fiege Logistik. In der vergangenen Woche haben sich Jan Fiege und der Burgwedeler Bürgermeister Axel Düker selbst ein Bild von dem Baufortschritt gemacht.

In Großburgwedel nahe Hannover entsteht derzeit auf einem 80.000 Quadratmeter großen Grundstück eine neue Niederlassung, die 40.000 Quadratmeter Logistikfläche und 4000 Quadratmeter Bürofläche bieten wird. „Wir werden hier vor allem Kunden aus dem Bereich Onlinehandel und Fashion bedienen“, sagt Jan Fiege. Mit 200 bis 400 Mitarbeitern werde das E-Commerce-Geschäft für den Raum Hannover ab Ende des Jahres zentral aus Großburgwedel abgewickelt.

Verkehr wird über A7 abgewickelt

Bürgermeister Axel Düker ist überzeugt, in Fiege den richtigen Partner gefunden zu haben: „Wir haben über einen längeren Zeitraum sehr gute Gespräche geführt. Jetzt freue ich mich jeden Tag darüber, dass es weiter vorangeht und alle Baumaßnahmen im Plan liegen.“ Die Stadt baut derzeit an der Erschließungsstraße und richtet eine Abbiegespur ein, um die sichere An- und Abfahrt zur neuen Fiege-Niederlassung zu ermöglichen. Bis zu maximal 60 Lastwagen werden täglich den Standort an- und abfahren. „Der Verkehr wird dabei nahezu komplett über die A7 abgewickelt“, erläutert Jan Fiege.

Webcam auf der Baustelle gibt Einblicke

Der Baufortschritt ist auch per Webcam zu beobachten.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.