Neues Distributionszentrum: Go-live für Zalando und Fiege in Gryfino

Zalando feierte gemeinsam mit seinem Logistikpartner Fiege das Go-live in Gryfino.

Erste Pakete aus 130.000 Quadratmeter großem Logistikzentrum verschickt

Gryfino/Polen. Die ersten Pakete sind verschickt: Vor wenigen Wochen hat Fiege im neuen Distributionszentrum im polnischen Gryfino für Europas größten Internetversandhändler Zalando die Arbeit aufgenommen. Seine volle Kapazität wird das Zentrum in unmittelbarer Nähe zu Stettin im Sommer 2018 erreichen.

Rund 130.000 Quadratmeter groß ist das Logistikzentrum nach Abschluss des ersten Bauabschnitts. Nach seiner endgültigen Fertigstellung wird es etwa 1.000 Menschen einen Arbeitsplatz bieten. Insbesondere Kunden in Polen und den nordischen Ländern Europas profitieren dank der optimalen Lage des Zentrums von noch kürzeren Lieferzeiten. Fiege ist der Logistikpartner an der Seite von Zalando in Polen, der die Kundenbedürfnisse des polnischen Marktes durch sein lokales Know-how sehr gut kennt und für den gesamten logistischen Ablauf verantwortlich ist.

Fashion- und E-Commerce-Kompetenz

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Zalando sein Vertrauen in unsere Kompetenz in den Bereichen Mode und E-Commerce setzt und freuen uns auf den Ausbau unserer Zusammenarbeit. Fiege ist seit fast 20 Jahren auf dem polnischen Markt präsent. Die Verfügbarkeit von Wissen vor Ort und gut ausgebildete Fachkräfte gehören zu den wesentlichen Vorteilen hier. Wir freuen uns darauf, diese große Unternehmung mit unseren qualifizierten polnischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Zalando führen zu dürfen”, betont Vorstand Jens Fiege.

Vor wenigen Wochen feierte Zalando gemeinsam mit seinem Logistikpartner Fiege das Go-live in Gryfino. Als das erste Paket das neue Zentrum verließ, waren Frank Stehle, Zalando Head of Logistics Operations, Martin Beyer, Zalando Head of Service Provider Operations, Gryfinos Bürgermeister und Vize-Bürgermeister ebenso vor Ort wie Fiege-Geschäftsführer Polen Piotr Kohmann, Lars-Peter Stefanowski, Fiege Senior Key Account Manager, und das lokale Team am Standort, geführt von Niederlassungsleiter Grzegorz Warzecha.

Aufträge nach Polen, Deutschland und Skandinavien versendet

„Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Team in der Lage ist, unsere ersten Kunden bereits innerhalb eines Jahres nach Beginn der Bauarbeiten bedienen zu können“, betonte Paweł Laska, Standortleiter von Zalando. Und Grzegorz Warzecha fügte hinzu:  „Wir haben uns äußerst gut auf den Go-live und die kommende Hochlaufphase des Projekts vorbereitet. Auch sind wir uns der Bedeutung unserer Services für eine hohe Kundenzufriedenheit bei unserem Partner bewusst und somit, basierend auf unserer langjährigen Erfahrung im Bereich E-Commerce, kümmern wir uns um jedes Detail der logistischen Abwicklung eines Kundenauftrags.“ Heute sind bereits rund 300 Mitarbeiter im Zentrum tätig. Pro Tag werden etwa 6.000 Aufträge bearbeitet und anschließend nach Polen, Deutschland und Skandinavien versendet. Weitere Länder sollen in Kürze aufgeschaltet werden.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.