Michael Lorca im Bonner General-Anzeiger: „Haribo hat einen idealen Standort gefunden“

Grafschaft, 21. November 2016. Fiege Logistik wird das neue Hariob-Zentrallager im Grafschafter Innovationspark betreiben. Auf 50.000 Quadratmetern wird Fiege nahe Bonn die Goldbären, Lakritzschnecknen und Co. auf 100.000 Paletten einlagern. Der Bonner General-Anzeiger hat jetzt Michael Lorca, Mitglied der Geschäftsleitung bei der Fiege Gruppe für den Bereich Consumer Goods, getroffen. Im Artikel des General-Anzeigers spricht Lorca über geplante Neueinstellungen, die Herausforderung Fachkräfte zu finden und darüber dass Haribo den „idealen Standort gefunden“ hat. Hier geht es zum kompletten Artikel des Bonner General-Anzeigers.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.