Grundsteinlegung: Fieges „Leuchtturmprojekt“ für MediaMarktSaturn ist genau im Zeitplan

Erweiterte und modernisierte Logistikimmobilie am ehemaligen Hauptsitz in Greven

Greven, 17. April 2018. Meterhoch ragen die doppelgeschossigen neuen Hallenschiffe auf dem Baugelände schon in die Höhe: Die Erweiterung und Modernisierung des ehemaligen Hauptsitzes der Fiege Gruppe geht gut voran. Am Montag, 16. April 2018, hat Fiege die Grundsteinlegung des neuen Standortes in Greven-Reckenfeld gefeiert, aus dem der westfälische Logistikdienstleister für MediaMarktSaturn das Onlinegeschäft abwickeln wird.

„Dies ist ein Leuchtturmprojekt direkt vor unserer Haustür“, sagte Vorstand Felix Fiege in seiner Begrüßungsrede und beschrieb die hohe Emotionalität, die mit dem Bauprojekt in Greven verbunden sei: „Es ist für uns eine Herzensangelegenheit“. Nach umfangreichen Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen werde Fiege auf 90.000 Quadratmetern Logistikfläche für MediaMarktSaturn und weitere Bestandskunden tätig sein.  „Einige Kunden halten hier uns schon lange die Treue, wie Bierbaum-Proenen, Gröning, Bischof und Klein oder Claas. Ihnen gebührt ebenso großer Dank, wie unseren Mitarbeitern, die hier seit Jahren erfolgreiche Arbeit machen und so den Kunden MediaMarktSaturn von diesem Standort überzeugt haben“, sagte Felix Fiege weiter.

„Global Player“ investiert 50 Millionen Euro

Darüber freuen sich ebenso der Landrat des Kreises Steinfurt, Dr. Klaus Effing, und Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer, die der Familie Fiege ihre Glückwünsche zu diesem Großprojekt aussprachen. „Danke, dass Sie den Mut haben, immer wieder Neues zu wagen und in Ihre Heimat investieren“, sagte Dr. Effing. Und Peter Vennemeyer erklärte, er sei sehr dankbar, denn Fiege sei „ein Global Player, der auf den Standort Greven setzt und hier viele Arbeitsplätze schafft“. 50 Millionen Euro investiert Fiege in die Erweiterung des Standortes. Dabei ist die schrittweise einzuführende Automatisierung noch nicht einberechnet. „Wir werden hier mit manueller Abwicklung beginnen, aber künftig auch autonom fahrende Roboter und weitere komplexe  Automatisierungstechnik einsetzen“, kündigte Vorstand Jens Fiege an. „Damit entsteht hier das modernste Logistikzentrum der gesamten Fiege Gruppe – und das an unserem Heimatstandort.“

Bis zu 300 Bauarbeiter sorgen für rechtzeitige Fertigstellung

Bis zum Weihnachtsgeschäft 2018 müssen zwei der drei neuen Hallenschiffe fertig sein, denn dann sollen die ersten Pakete für MediaMarktSaturn den E-Commerce-Standort schon verlassen. Der Baufortschritt ist nach wie vor voll im Plan, trotz „viel Wasser von unten bei Problemen mit dem Grundwasser und von oben bei viel Regen und manchmal auch von der Seite bei Schneegestöber“, so Jens Fiege. Sein Dank ging daher an die Menschen, die für den Bau verantwortlich sind: Dem Team von Fiege Real Estate Development, der Firma Köster und den 100 Bauarbeitern, Vermessern, Tiefbauern, Architekten und Sachverständigen sowie den vielen weitere Partnern, Kunden, Investoren und lokalen Behörden. Zu Spitzenzeitern werden bis zu 300 Personen auf der Baustelle für die rechtzeitige Fertigstellung sorgen.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.