Fiege sucht Auszubildende für die Standorte in Neuss

Stellten Fiege beim Azubi-Speed-Dating in Mönchengladbach vor: Maik Schäpertöns (l.) und Andre Stark.

Fiege stellt sich beim Azubi-Speed-Dating in Mönchengladbach Schülern vor

Neuss, 9. März 2017. Fiege Logistik sucht Auszubildende für die beiden Standorte in Neuss. Daher hat sich der Logistikdienstleister am Mittwoch, 8. März, beim Azubi-Speed-Dating in Mönchengladbach jungen Menschen vorgestellt, die eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen oder zur Fachkraft für Lagerlogistik anstreben. Das Azubi-Speed-Dating hatten die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach und die Agentur für Arbeit Mönchengladbach organisiert. Das Motto der Veranstaltung, die in der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach stattfand, lautete: „Just in Time in Deine Berufsausbildung 2017“. Über 30 Unternehmen aus Industrie, Handel oder Handwerk präsentierten sich den Jugendlichen, die ihrerseits je zehn Minuten Zeit hatten, sich persönlich vorzustellen. „Wir konnten schnell und unkompliziert mit 15 jungen Menschen in Kontakt kommen und Fiege als Arbeitgeber vorstellen. Es ist eine schöne Möglichkeit einen ersten Eindruck zu vermitteln“, sagt Maik Schäpertöns aus dem Personalmanagement bei Fiege.

Bewerbungen nimmt Fiege per Mail an personal-west@fiege.com entgegen.

Hier geht es zu den Karriereseiten bei Fiege.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.