Fiege spendet 5000 Euro für den Bau eines Waldkindergartens in Dieburg

Dieburg, 05. März 2020. Für die Errichtung eines Waldkindergartens in Dieburg hat Fiege 5000 Euro gespendet. Der Fiege Standort in Dieburg unterstützt das Projekt rund um den neuen Kindergarten, in dem bis zu zwanzig Kinder betreut werden können. So sollen für die Stadt weitere Betreuungsplätze geschaffen werden.

Die offizielle Eröffnung ist für den Beginn des neuen Kindergartenjahres im August 2020 geplant. Zunächst werden acht, später bis zu zwanzig Kinder im Waldkindergarten untergebracht werden. Die Kinder sollen den Kindergarten an fünf Tagen pro Woche ganzjährig besuchen können.

„2018 haben wir eine Umfrage unter Dieburger Eltern gemacht, ob sie sich vorstellen könnten, ihr Kind in einem Waldkindergarten betreuen zu lassen. Das Interesse war überwältigend, sodass die geschaffenen Plätze schnell vergriffen sein werden.“ so berichtet Frank Haus, Bürgermeister der Stadt Dieburg.

Diese Rückmeldung freut auch Jan Rehme, Niederlassungsleiter von Fiege in Dieburg. „Als familiengeführtes Unternehmen ist es uns ein wichtiges Anliegen soziale Projekte in der Region zu unterstützen, die auch unseren Mitarbeitern zu Gute kommen. Die Stadt Dieburg liegt uns dabei besonders am Herzen, da Sie es uns ermöglicht hat hier tätig zu werden“ erzählt Rehme.

Der Kindergarten am Wald entsteht auf einem Grundstück, welches die Stadt Dieburg von der katholischen Kirche erworben hat. Die Kinder sollen die Möglichkeit bekommen neben Wald und Wiesen viel in der Natur spielen zu können.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2019 mit rund 19.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mehr als 150 Standorte und Kooperationen in 14 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 3,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.