FIEGE Ehrenamtspreis: Soziale Projekte von Mitarbeitern fördern

Fiege-Ehrenamtspreis
Mit dem FIEGE Ehrenamtspreis sollen sozial engagierte Fiege-Mitarbeitern belohnt und ihre Projekte gefördert werden.

Greven. Der FIEGE Ehrenamtspreis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Die Josef Fiege Stiftung feiert das 20-jährige Bestehen und nimmt dies zum Anlass, das soziale Engagement der eigenen Mitarbeiter auszuzeichnen. Für den FIEGE Ehrenamtspreis können sich Fiege-Mitarbeiter bewerben, die neben dem Beruf ihren Beitrag für die Gesellschaft in Form von freiwilligem, sozialen Engagement leisten.

Das Gewinnerprojekt wird von der Josef Fiege Stiftung mit 1.000 Euro unterstützt. Für den Mitarbeiter, dessen Projekt ausgewählt wurde, gibt es einen persönlichen Bonus in Form von zwei Tagen bezahltem Sonderurlaub. Die Bewerbung um den FIEGE Ehrenamtspreis muss bis zum 18. September 2018 ausgefüllt und per Mail an jfs@fiege.com geschickt werden. Sie kennen einen Mitarbeiter, der sich für ein tolles Projekt engagiert? Mitarbeiter und ihre Projekte können auch für den FIEGE Ehrenamtspreis nominiert werden: Einfach die Bewerbungsunterlagen so weit möglich ausfüllen und abschicken. Das Ehrenamts-Team meldet sich dann bei dem Nominierten.

Hier gibt es mehr Informationen…

… zum FIEGE Ehrenamtspreis

… zur Josef Fiege Stiftung

Hier gibt es die Bewerbungsunterlagen.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.