Fiege bringt Christo-Stoffe von Italien nach Gronau

Der weltberühmte gelb-orangenen Stoff, den der Verhüllungskünstler Christo für sein Kunstwerk „The Floating Piers“ in Norditalien genutzt hat, ist zurück im Münsterland. Die Fiege-Gruppe hat auch die Rückkehr logistisch abgewickelt und den Stoff vom Lago d’Iseo nach Gronau-Epe gebracht. Am Freitag ist der Stoff bei der Firma Altex eingetroffen, dort werden die Stoffe gereinigt und recycelt. Schon den Transport vom Hersteller, der Firma Setex aus Greven, zur Weiterverarbeitung nach Lübeck und von dort zur Lagerung in der Fiege-Niederlassung in Hamburg bis ins malerische Norditalien hatte Fiege Logistik übernommen. 1,5 Millionen Besucher wandelten auf den schwimmenden Stegen, die kleinere Inseln des Iseosees vom 18. Juni bis zum 3. Juli mit dem Festland verbanden.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.