Erneuerbare Energie zum Trinken jetzt auch in China

Fiege bringt Greenforce auf einen der größten Online-Marktplätze Chinas

Münster/Peking, 26. Februar 2018. Energie aus dem Tetra Pak gibt es jetzt auch in China: Innerhalb weniger Wochen hat Greenforce, ein Hersteller eines innovativen Nahrungsergänzungsmittels, mit der Unterstützung Fieges den Einstieg in den größten Endkundenmarkt der Welt geschafft. Fiege hat Greenforce als nunmehr elfte Marke in ihrem Flagshipstore auf JD-Worldwide in China live genommen.

Das Unternehmen Greenforce hat einen veganen Regenerationsdrink aus Erbsen und Kakao entwickelt. Anders als herkömmliche Energy-Drinks hilft Greenforce dem Körper, neue Energie aufzubauen, ohne dass der Organismus dafür extra Energiereserven aufwenden muss. Das gelingt, indem der Erbse mit Hilfe eines technologisch einzigartigen Verfahrens alle 20 strukturbildenden Aminosäuren – die Energieerneuerer des Lebens – entzogen werden. Dank einer speziellen Aufbereitung gelangen sie über die Magen- und Darmschleimhäute direkt in die Blutbahn und fördern Kraft, Ausdauer, Konzentration und Wohlbefinden. Als Kakao mit grüner Seele schmecken Drink und Pulver nur nach Kakao und nicht nach Erbse. „Wir von Greenforce wollen, dass die Menschen auf erneuerbare Energie umsteigen – auch bei der Ernährung“, erläutert Günter Kern – Inhaber und Gründer von Greenforce – die Mission seines jungen Unternehmens.

Flagshipstore auf JD Worldwide

Nun will das bayerische Unternehmen auch den chinesischen Markt erobern. Der Logistikdienstleister Fiege aus Westfalen macht dies über die Tochtergesellschaft European eCommerce Services (EeCS) möglich. Mitte Dezember 2017 hatte Fiege einen Flagship Store auf JD Worldwide eröffnet, heute sind bereits zehn Marken darunter exklusive Weine, Gesundheitsprodukte, Nahrungsmittel und Haushaltsartikel aus Europa online. Mit Greenforce erschließt nun eine weitere Marke den chinesischen Endkunden-Onlinemarkt mit seinen rein pflanzlichen Produkten.

„Wir sind froh, dass wir mit Fiege einen Partner gefunden haben, der uns ein hohes Tempo bei der Erschließung des chinesischen Endkundenmarktes ermöglicht“, sagt Günter Kern weiter. „Deutsche Produkte sind auf chinesischen Marktplätzen sehr gefragt und mit Greenforce können wir den chinesischen Konsumenten ein spannendes und innovatives Produkt anbieten, welches er nur exklusiv über unseren Flagship-Store bekommt“, sagt Christoph Karg, Business Developer bei Fiege.

Logistische Abwicklung inklusive Verzollung

Die Fiege-Tochter EeCS übernimmt ab sofort die Abwicklung des China-Endkundengeschäfts als Full-Service-Anbieter für Greenforce. EeCS übernimmt neben der Produktplatzierung und der Vermarktung auch die logistische Abwicklung inklusive Verzollung für Partner wie Greenforce. Mit dieser Lösung ist es möglich in fünf bis zehn Tagen die Produkte europäischer Marken zum chinesischen Endkunden zu bringen.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.