Erfolgreiche Zusammenarbeit: Bridgestone und Logistikanbieter Fiege feiern 40-jähriges Jubiläum

Bad Homburg, 26. Juni 2018. Premium-Reifen treffen auf Premium-Dienstleister: Seit dem europäischen Markteintritt von Bridgestone arbeitet der Reifenhersteller eng mit dem Dienstleister Fiege zusammen. So hat der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche[1] seit nunmehr 40 Jahren mit Fiege einen verlässlichen Partner an seiner Seite. Als führender Dienstleister der Reifenlogistik spezialisiert sich Fiege auf effiziente Logistiklösungen, wobei der Fokus auf der Kontraktlogistik liegt. Die Jubiläumsfeier, an der Mitarbeiter aller deutschen Fiege Niederlassungen und der Bad Homburger Zentrale von Bridgestone Deutschland teilgenommen haben, fand am 22. Juni in Bad Homburg statt.

Jubiläumsfeier in Bad Homburg

Qualitätsmanagement, Warehousing, saisonale Rädereinlagerung und Distribution – die Zusammenarbeit mit Fiege ist die Basis für den Erfolg von Bridgestone in Europa. „Für unseren europäischen Markteintritt hatten wir seinerzeit einen Logistikpartner gesucht, dem wir unsere Premium-Reifen anvertrauen können. In Fiege haben wir diesen Partner gefunden, der sich durch Flexibilität und Service auszeichnet“, sagt Stephan Rensch, Supply Chain Manager Bridgestone Central Region bei der Jubiläumsfeier. „Die langjährige Partnerschaft ist durch ein gemeinsames Wachstum und gemeinsame Weiterentwicklung geprägt. Wir freuen uns sehr, Fiege seit nunmehr 40 Jahren an unserer Seite zu haben.“

300.000 Bridgestone-Reifen lagern bei Fiege in Hamburg

Die Reifenlogistik zählt bei Fiege neben der Fashion-, Konsumgüter- und Krankenhauslogistik zu den Fokusbranchen. An einigen Multi-User-Standorten lagert Fiege Produkte von Kunden unterschiedlicher Branchen unter einem Dach. So zum Beispiel im 2006 bezogenen Mega Center Hamburg, wo vor allem Reifen und Spirituosen bearbeitet werden. Rund 300.000 Bridgestone Reifen lagern in der Hansestadt bei einem täglichen Warenein- und -ausgang von bis zu 20.000 Rädern. Darüber hinaus gehört unter anderem auch der Zusammenbau von Reifen und Felgen als „Value Added Service“ zu den Aufgaben der Mitarbeiter.

Kooperationen in fünf Ländern

„Wir verstehen Bridgestone als Partner, mit dem wir gemeinsam dauerhafte Lösungen entwickeln. Dabei richten wir uns flexibel nach ihren Anforderungen, um als Logistikexperte auch das Vertrauen eines Weltmarktführers zu genießen. Unsere 40-jährige Zusammenarbeit spiegelt sich auch in unserer Erfolgsbilanz wider“, erklärt Christian Thiemann, Mitglied der Geschäftsleitung Reifenlogistik bei Fiege.

Aktuell arbeitet der Logistikanbieter mit Bridgestone in Deutschland, Österreich, der Schweiz, sowie in Polen und Ungarn zusammen. Fiege entwickelt dabei ganzheitliche Kundenlösungen in den Bereichen E-Commerce, nationale und internationale Transporte, Zollabwicklung und Lagerung mit zahlreichen Mehrwertdienstleistungen. Neben Hamburg lagern Bridgestone Reifen in den Fiege Niederlassungen in Lahr (Baden Württemberg) sowie europaweit in Tschechien, Polen und Ungarn.

 

[1] Basierend auf dem Reifenabsatz in 2016. Quelle: Tire Business 2017 – Global Tire Company Rankings.

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.