ACHEMA: Fiege Healthcare stellt auf der zentralen Bühne für Prozessindustrie aus

Klara Knösels, Elke Kiel und Dr. Bastian Schweiger vertreten das Team Fiege Healthcare auf der ACHEMA in Frankfurt.

Frankfurt. Auf der ACHEMA ist Fiege vom 11. bis zum 15 Juni mit einem Stand vertreten. Die ACHEMA ist das Weltforum für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie. Rund 3.800 nationale und internationale Aussteller präsentieren Ihre aktuellen Produkte unter Anderem im Bereich Pharma-, Verpackungs- und Lagertechnik. Neu 2018 sind die Themenfelder Chemie- und Pharmalogistik dabei und damit auch die Aspekte Intralogistik, Materialfluss, Nachverfolgbarkeit, temperaturkontrollierter Transport, intermodaler Transport und Supply Chain Management.

Fiege Healthcare Logistics ist in Halle 1.1 mit dem Stand E66 vertreten. „Die ACHEMA ist eine tolle Möglichkeit mit Herstellern und Interessenten ins Gespräch zu kommen. So können wir über den direkten Austausch Entwicklungen der Branchen und die sich damit verändernden Ansprüche an die Logistik zu erkennen“, sagt Elke Kiel, Head of Pharma Transportation bei Fiege Healthcare.

ACHEMA – Weltforum und Internationale Leitmesse der Prozessindustrie, 11. – 15. Juni 2018, Frankfurt am Main. www.achema.de

 

 

Über die
FIEGE Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2017 mit über 12.900 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,55 Milliarden Euro. 185 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,9 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.