Masterstudenten halten Vortrag zu nachhaltigen Ideen bei Fiege

Facility Management Kurs der FH Münster besucht Systemzentrale in Greven

Greven, 23. Dezember 2016. Elf Studenten des Master-Studiengangs Immobilien und Facility Management der Fachhochschule Münster haben Mitte Dezember bei der Firma Fiege Logistik die Ergebnisse ihrer Projektarbeit vorgestellt. Im Wahlpflichtmodul „Die Logistikimmobilie“ hatten die Studenten eine neue Immobilienprojektentwicklung der Fiege Gruppe bearbeitet und die Baurichtlinien im Hinblick auf eine FM-gerechte Planung untersucht und analysiert. Nun präsentierten die Studenten ihre Ergebnisse vor einem Plenum von Fiege-Mitarbeitern aus den Bereichen Real Estate Development, Engineering, Personalmanagement und Marketing.

„Ich war von den Ergebnissen und vor allem auch von der fast schon professionellen Vortragsweise positiv überrascht“, sagte Dozent Kai Alfermann, der für Fiege die Bereich Real Estate Management und Qualitty verantwortet. Im Wintersemester hat Alfermann nun zum dritten Mal einen Kurs im Masterstudiengang Immobilien- und Facility Management an der FH Münster angeboten. „Es ist zwar immer viel Arbeit, es macht aber auch richtig Spaß und die Studenten geben auch eine Menge zurück“, sagt Alfermann zu seinem Engagement für die Fachhochschule.

Die Studenten hatten in zwei Gruppen zudem zu den Themen Mietvertrag im Hinblick auf Multi-User-Tauglichkeit und Green Practice Vorträge und Handlungsempfehlungen für Fiege ausgearbeitet. Von E-Ladestationen an Fiege-Standorten, über Solartubes, die Tageslicht auch in entlegene Ecken einer Logistikimmobilie bringen, bis hin zu Hygienespülungen, hatten die Studenten viele Ideen ausgearbeitet und im Hinblick auf ökologischen und ökonomischen Nutzen analysiert. „Da waren viele spannende Ideen dabei. Ich glaube, manche davon werden wir eingehend prüfen und schnell umsetzen“, sagte Alfermann.

About the
FIEGE Group

The Fiege Group, headquartered in Greven/Germany, is one of Europe’s leading logistics providers. Its competence lies particularly in the development and realisation of integrated supply chain systems, and it is considered a pioneer of contract logistics. In 2016, the Group generated a turnover of Euro 1.45 billion world-wide with a workforce of 12,338. 178 locations and co-operations based in 15 countries form a dense supply-chain network. 2.8 million square metres of warehouse and logistics space vouch for the company’s efficiency.