In Worms wird der Einsatz von Gigalinern diskutiert

In Worms wird der Einsatz von Gigalinern diskutiert

Das Thema Gigaliner wird zurzeit in Worms diskutiert. Aktuell sind die Lang-Lkw in Rheinland-Pfalz noch verboten. Die Wormser Zeitung hat ein Stimmungsbild bei Politikern und Unternehmern eingeholt. Auch Michael Suden, Mitglied der Geschäftsführung bei der Fiege Gruppe, hat sich in Worms zu der Thematik geäußert: „Ich bin dafür, dass der Lang Lkw in den Regelbetrieb geht. Idealerweise sollten Lang Lkw auf zentralen Achsen von Punkt zu Punkt verkehren. Zum einen können Kraftstoffeinsparungen realisiert werden und zum anderen dadurch Lkw-Fahrten verringert werden, was wiederum zu einer Verringerung des CO2-Ausstoßes führt.“ Bevor die Lang-Lkw zum Beispiel am Standort in Worms genutzt werden könnten, müssten aber noch einiges getan werden, meint Michael Suden: „Die vorhandene Infrastruktur wie Straßen, Kreisel, Kreuzungen, Nothaltebuchten, Ausfahrten, ist aktuell nicht auf Lang-Lkw ausgelegt.“ Die Lang-Lkw könnten also nur auf ausgewählten Strecken eingesetzt werden.

Hier geht es zum Artikel der Wormser Zeitung

About the
FIEGE Group

The Fiege Group, headquartered in Greven/Germany, is one of Europe’s leading logistics providers. Its competence lies particularly in the development and realisation of integrated supply chain systems, and it is considered a pioneer of contract logistics. In 2016, the Group generated a turnover of Euro 1.45 billion world-wide with a workforce of 12,338. 178 locations and co-operations based in 15 countries form a dense supply-chain network. 2.8 million square metres of warehouse and logistics space vouch for the company’s efficiency.