Kindern ein normales Leben ermöglichen

Fiege spendet an das Vinzenzwerk Handorf

Handorf, 10. Oktober 2016. Sie kümmern sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die es bislang nicht leicht hatten in ihrem Leben – das Vinzenzwerk Handorf ist ein sozial- und heilpädagogisches Jugendheim. Die Firma Fiege Logistik aus Greven hat das Vinzenzwerk jetzt mit Sachspenden und einer Geldspende unterstützt. „Wir hatten bei unserem Sommerfest eine Tombola veranstaltet. Die Einnahmen daraus sollten einer wohltätigen Organisation zugutekommen“, sagt Kerstin Müller, Vorstandsassistentin bei Fiege.

So kamen 610 Euro zusammen, zusätzlich übergab Müller der Heimleitung des Vinzenzwerkes 100 Frisbeescheiben und einen Karton mit Fiege-Plüsch-LKW für die Kinder und weitere Kartons mit Büromaterialien wie Blöcken, Notizblättern und Ähnlichem. „Die Blöcke sind in unserem alten Design und werden nicht mehr verwendet. Daher geben wir sie gerne ab“, so Kerstin Müller.

178 Kinder betreut

In dem Jugendheim in Handorf werden 178 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland betreut, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren Familien leben können. „Der Großteil kommt über die Jugendämter in Münster oder den umliegenden Kreisen wie Steinfurt oder Warendorf zu uns“, berichtet Heimleiterin Schwester Mechthild. Aber manchmal muss der Abstand zum gewohnten Umfeld größer sein, um einen Neuanfang zu schaffen. Also leben in Handorf auch Kinder aus dem Ruhrgebiet, Norddeutschland oder gar aus Bayern. „Wir wollen den Kindern und Jugendlichen wieder eine Perspektive aufzeigen, sie zu einem Schulabschluss, einem Ausbildungsplatz und in einen Beruf bringen“, erklärt Frank Möllers, Erziehungsleiter im Vinzenzwerk.

In Schulen in Handorf und Münster

Die Kinder leben in verschiedenen Wohnformen im Jugendheim, bis sie in die Selbstständigkeit entlassen werden können. Die Vermittlung in eine Pflegefamilie ist ein weiterer Ansatz. „Wir beraten Familien, die ein Pflegekind aufnehmen möchten. Vor dem ersten Treffen und auch noch, wenn das Kind in der Familie lebt“, so Schwester Mechthild. 40 Kinder und ihre Pflegefamilien werden von Mitarbeitern des Vinzenzwerkes regelmäßig besucht und beraten.

„Seit der Flüchtlingskrise sind auch immer mehr ‚unbegleitete männliche Ausländer‘, wie es in der Beamtensprache heißt, bei uns“, berichtet Möllers. Auch die Flüchtlingskinder gehen mit den anderen Kindern in normale Schulen in Handorf und Münster. „Die Integration klappt da schon sehr gut“, sagt Schwester Mechthild. Die Kinder werden in ihren Klassen akzeptiert, sie dürfen Freunde zu sich einladen, auch zur Übernachtung. „Wir versuchen den Kindern ein möglich normales Leben zu ermöglichen“, sagt Möllers und ergänzt: „Nur in einer etwas größeren Familie.“

About the
FIEGE Group

The Fiege Group, headquartered in Greven/Germany, is one of Europe’s leading logistics providers. Its competence lies particularly in the development and realisation of integrated supply chain systems, and it is considered a pioneer of contract logistics. In 2016, the Group generated a turnover of Euro 1.45 billion world-wide with a workforce of 12,338. 178 locations and co-operations based in 15 countries form a dense supply-chain network. 2.8 million square metres of warehouse and logistics space vouch for the company’s efficiency.