18 Ideen für die Fiege Innovation Challenge eingereicht

Many innovative business concepts were submitted for the Fiege Innovation Challenge. The real challenge now, is to select the most promising ones.

Vorauswahl und erste Gespräche finden im Januar statt

Greven, 23. Dezember 2016. Die Fiege Innovation Challenge geht in die nächste Runde: die Bewerbungsphase ist abgeschlossen, jetzt werden die Ideen rund um die Logistik begutachtet und bewertet. Fiege sucht in einem Ideenwettbewerb zukunftsfähige Geschäftsmodelle für die Logistik der Zukunft. „Wir haben 18 Einsendungen erhalten und sehen einer spannenden Auswahlphase entgegen“, freut sich Maike Rüdingloh. Neben 15 internen Ideen von Fiege-Mitarbeitern gab es auch drei externe Einsendungen. Diese haben Studenten von Universitäten, mit denen Fiege kooperiert, eingereicht.

„Es sind sehr unterschiedliche Ansätze dabei, aus diversen Bereichen – von Plattformen über Ideen der Bestandsfinanzierung bis zu Last Mile Konzepten“, sagt Andreas Pott. Im Januar werden Pott und Rüdingloh erste Gespräche mit ausgewählten Ideengebern führen, bevor Ende Februar im Pitch Event die vielversprechendsten Geschäftsmodelle gegeneinander antreten. Dem Sieger winken 5.000 Euro und die Möglichkeit die Idee zusammen mit Fiege zu realisieren.

About the
FIEGE Group

The Fiege Group, headquartered in Greven/Germany, is one of Europe’s leading logistics providers. Its competence lies particularly in the development and realisation of integrated supply chain systems, and it is considered a pioneer of contract logistics. In 2016, the Group generated a turnover of Euro 1.45 billion world-wide with a workforce of 12,338. 178 locations and co-operations based in 15 countries form a dense supply-chain network. 2.8 million square metres of warehouse and logistics space vouch for the company’s efficiency.