Innovative

Logistik

seit 1873

Modernes Denken
treibt uns an
Wir entwickeln uns weiter, in einer Welt, die zusammenwächst.

Die FIEGE Gruppe mit ihrem Stammsitz im westfälischen Greven gehört zu den führenden Logistikanbietern in Europa und hat sich auf effiziente Logistiklösungen spezialisiert. Mit über 12.000 Mitarbeitern an 178 Standorten in 15 Ländern ist FIEGE international tätig: von den Kernmärkten in Europa bis nach Indien und China.

FIEGE ist seit der Gründung durch Joan Joseph Fiege im Jahr 1873 ein Familienunternehmen, das mittlerweile von der fünften Generation geführt wird. Die Cousins Jens und Felix Fiege gehören dem vierköpfigen Vorstand an und leiten das Unternehmen als Doppelspitze.

FIEGE gilt als Pionier der Kontraktlogistik und hat sich seit der Gründung von einem Transportunternehmen bis zu einem weltweit operierenden Full-Service Logistikdienstleister entwickelt. Das traditionsbewusste Unternehmen erfindet sich immer wieder neu - um im Zeitalter von Digitalisierung und Automatisierung stets auf dem neuesten Stand zu sein. 

Den Fokus legt FIEGE auf folgende Kernbranchen: Fashionlogistik, Healthcare, Industrie, Konsumgüter, Reifenlogistik, Medienlogistik und Online Retail. Ganzheitliche Kundenlösungen entwickeln wir in den Bereichen E-Commerce, Transport, See- und Luftfracht, Zollabwicklung, Lagerung, Paketauslieferung und im Immobilienmanagement von der Beratung bis zur Umsetzung eines Logistikkonzeptes.

Der FIEGE Vorstand: Jens Fiege, Peter Scherbel, Alfred Messink, Felix Fiege

Wir setzen auf

langfristige

Partnerschaft

Flexible, dauerhafte Lösungen.

Wir verstehen unsere Kunden als Partner, mit dem wir gemeinsam dauerhafte Lösungen entwickeln. Dabei richten wir uns flexibel nach Ihren Wünschen, um langfristig als Logistikexperte Ihr Vertrauen zu genießen.

Die über 30 Mega-Center in Europa sind das Herzstück unserer Kontraktlogistik. Im Portfolio haben wir sowohl Single-User-Standorte als auch Multi-User-Niederlassungen, die ein Höchstmaß an Flexibilität bieten.

Unsere neuesten Standorte gelten als modernste und nachhaltigste in Europa. So wurde das Logistikzentrum Rhein-Main in Dieburg von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen mit dem Gold-Zertifikat ausgezeichnet.

Auf einen Blick Die FIEGE Gruppe in Zahlen.

178
Standorte
12.338
Mitarbeiter
1,45 Mrd.
Umsatz
1873
Gegründet
15
Länder
2,8 Mio.
Lagerfläche

Aktuelles aus der FIEGE-Welt

Hier geht es zum Pressebereich für Journalisten.

Pionier der
Kontraktlogistik
Die Geschichte der Firma FIEGE im Zeitstrahl.

Wir können auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. 1873 fing der Gründer Joan Joseph Fiege mit Pferd und Wagen als Transportdienstleister an. Mittlerweile sind wir ein international operierendes Unternehmen mit Partnern und Niederlassungen in der ganzen Welt.

Wir gelten seit den 1970er Jahren als Pionier der Kontraktlogistik. Automatisierung und Digitalisierung sind Herausforderungen, denen wir uns in der Gegenwart stellen. Klicken Sie sich durch die verschiedenen Phasen der Unternehmensgeschichte.

Über 140 Jahre Firmengeschichte

1873

Mit neuen Pferdestärken in die Ferne

Joan Joseph Fiege gründete 1873 ein Fuhrgeschäft in Greven/Westfalen, dessen Transportgeschäfte ausschließlich mit Pferd und Wagen durchgeführt wurden. Die Transporte waren reiner Nebenerwerb für den Landwirt, der in der Hauptsache Kohlenzu den Kunden brachte oder andere Botendienste ausführte. Später kamen Aufträge der Grevener Einzelhändler sowie der aufstrebenden Industriebetriebe hinzu. Mit dem Kauf des ersten Lastkraftwagens im Jahre 1924 begann für das Unternehmen eine neue Epoche.

1979

Vom Spediteur zum Pionier

Das erste bundesweite logistische Konzept der Fiege Gruppe wurde mit der Übernahme des 15.000 Quadratmeter großen Lagerhauses in Hamburg für den internationalen Reifenhersteller Brigestone erarbeitet – ein Beispiel für exakte Markenartikellogistik. Der endgültige Durchbruch und die Expansion der Firma erfolgten mit der Auslagerung des Unternehmens nach Greven-Reckenfeld. Hauptniederlassung und Verwaltung wurden auf einem 100.000 Quadratmeter großen Gelände im dortigen Gewerbegebiet errichtet. Das sechseckige Güterverteilzentrum ist inzwischen überregional bekannt geworden. Das Firmenkonzept der Brüder Fiege wandelte sich von einer Spedition zu einem Kontraktlogistiker.

1989

Internationalisierung

Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts wird FIEGE zu einem internationalen Unternehmen. Neue Standorte in West- und Südeuropa entstehen, Anfang des neuen Jahrtausends expandiert FIEGE stark in Osteuropa. Auch in Asien, wo Fiege zu diesem Zeitpunkt schon seit über 20 Jahren im Freight Forwarding aktiv ist, entstehen Standorte in den wichtigen Wirtschaftsregionen in China, Hongkong und Taipei.

1998

Automatisierung

Für einen weiteren Zweig der Logistik-Dienstleistungen steht die Warenhauslogistik für die Karstadt AG als Beispiel. 1992 nach rund zehnmonatiger Bauzeit in Betrieb genommen, werden im Warendienstleistungszentrum (WDZ) Ibbenbüren/Osnabrück auf rund 135.000 Quadratmetern hochwertiger Lagerfläche ganzheitliche logistische Dienstleistungen durchgeführt. Das WDZ Ibbenbüren/Osnabrück ist das erste privat gebaute und gewerblich genutzte Dienstleistungszentrum in Europa. Für die gelungene Verbindung von Ökonomie und Ökologie in der Logistik wurde das Wort „Ökologistik“ von Fiege geprägt. Das WDZ und damit auch das gesamte Firmenkonzept wurden 1992 mit dem Deutschen Logistikpreis der Bundesvereinigung Logistik e.V. ausgezeichnet.

2006

Digitalisierung

Reifen-, Spirituosen-, Kerzen- und Lebensmittellogistik sind die vier großen Bereiche, die im neuen 2006 bezogenen Mega Center Hamburg bearbeitet werden. Mehr als 2.000 verschiedene Artikel des internationalen Reifenherstellers Bridgestone füllen die Corletten auf rund 43.000 Quadratmetern. Etwa 500.000 Reifen lagern hier bei einem Warenein- und -ausgang von bis zu 20.000 Reifen täglich. Zu den Aufgaben der Mitarbeiter gehört unter anderem auch als Value Added Service der Zusammenbau von Reifen und Felgen.

2017

Aus Westfalen in die Welt

Meilensteine der Familien- und Firmengeschichte