Projekt „Angel“: Fiege Logistik testet ein innovatives Modell für die Abendzustellung von Paketen

Fiege arbeitet gemeinsam mit verschiedenen Partnern im Rahmen des Projekts „NexTrust“ der Europäischen Union an der Entwicklung einer kooperativen und ressourcenschonenden Zustellmöglichkeit für die Last-Mile-Logistik - dem Projekt Angel.

Wunschzustellung für Online-Modehändler Kisura gestartet

Berlin, 8. August 2017. Pakete sollen dann am Zustellort ankommen, wenn der Empfänger es entgegennehmen kann. Was so simpel klingt, ist eine hohe logistische Herausforderung. Der Logistikdienstleister Fiege hat Ende Juli ein Projekt „Angel“ gestartet, das diese Herausforderungen der Letzten Meile in der Zustellung lösen soll. Für den Online-Modehändler Kisura  organisiert Fiege über eine eigens entwickelte IT-Plattform die Zustellung der Pakete und nutzt dabei freie Kapazitäten von Flottenbetreibern.

Fiege arbeitet gemeinsam mit verschiedenen Partnern im Rahmen des Projekts „NexTrust“ der Europäischen Union an der Entwicklung einer kooperativen und ressourcenschonenden Zustellmöglichkeit für die Last-Mile-Logistik. Das Projekt wird von einem Konsortium aus rund 30 europäischen Unternehmen vorangetrieben, die gemeinsam mit wissenschaftlichen Beratern an neuen Konzepten für Teilbereiche der Logistik arbeiten.

Wachsende Sendungsvolumen durch boomenden Onlinehandel

In dem von Fiege verantworteten Teil des Projektes geht es darum, ungenutzte Fahrzeugressourcen zur Auslieferung von Paketen verfügbar zu machen. Ziel ist es, das durch den boomenden Onlinehandel rasant wachsende Sendungsvolumen im Paketbereich möglichst nachhaltig zu bewältigen. Axel Niessner, Senior Project Manager bei Fiege und offizieller Vertreter des Arbeitspakets „E-commerce logistics innovation“, führt aus: „Aktuell bieten bestehende Paketdienstleister dem Empfänger wenig Komfort an. Wir werden das Paket zustellen, zu dem vom Empfänger gewünschten Zeitpunkt an den vom Empfänger gewünschten Ort.“

Eigens entwickelte IT-Plattform

So auch für das Berliner Start-up Kisura, das persönliche Outfit-Boxen für Frauen nach den individuellen Wünschen der Kunden zusammenstellt. Herzstück des Logistikkonzeptes „Angel“ ist eine von Fiege entwickelte IT-Plattform zur Organisation der E-Commerce-Logistik über kollaborative Netzwerke. Flottenbetreiber übermitteln an das System freie Kapazitäten. Die IT-Plattform verknüpft das Fahrzeug mit einer optimierten Tour und bietet diese den Fahrern an. Die Auslieferung soll in Zeitfenstern von zwei Stunden zwischen 18 und 23 Uhr erfolgen.

„Die Empfänger werden proaktiv über den genauen Zeitpunkt der Zustellung benachrichtigt, sobald der Zusteller auf dem Weg zu ihnen ist“, erklärt Axel Niessner, der sich von der Lösung verspricht: „Der deutlich höhere Zustellerfolg vermeidet weitere Zustellversuche und trägt nachhaltig zur Reduzierung von Stadt-Fahrten bei.“ „Dank des konsequenten Serviceausbaus mit personalisierten Lieferungen endet der Komfort unseres Einkaufserlebnisses nicht mehr mit dem Versand der bestellten Ware. Wir freuen uns, mit Fiege einen starken innovativen Partner an der Seite zu haben.“, ergänzt Linh Nguyen,  Mitgründerin von Kisura.

 

Zu NexTrust

NexTrust wird von der Europäischen Kommission gefördert. Die finanzielle Unterstützung wurde im Rahmen von Horizon 2020 vergeben. Das Ziel von NexTrust ist die Erhöhung der Effizienz und Nachhaltigkeit in der Logistik durch die Entwicklung eines innovativen Businessmodels, mit vernetzten, verlässlichen Kooperationsnetzwerken entlang der gesamten Lieferkette. NexTrust erwartet durch eine Vielzahl von Pilotprojekten die Reduktion der genutzten Transportmittel um 40 Prozent, der Anzahl Anlieferungen um 15 Prozent, der CO2-Emmissionen um 70 Prozent sowie eine Steigerung der Transportmittelauslastung um 50 Prozent. www.nextrust-project.eu

 

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020
research and innovation programme under grant agreement No 635874

Julian Mester
Pressestelle
Alle Texte und Bilder dieser Pressemitteilung dürfen zu redaktionellen Zwecken verwendet werden. Ein Pressepaktet zu dieser Meldung mit Bildern und Texten finden sie hier:

Über die

Fiege

Gruppe

Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2016 mit 12.338 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,45 Milliarden Euro. 178 Standorte und Kooperationen in 15 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 2,8 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.